Freitag, 31. August 2012

Einfach nur als Dankeschön ...

an alle aus dem Tölzer Kurier  ...
für faire Berichterstattung,  viele Fotos und immer ein offenes Ohr ...
 
DANKE !!!



Mittwoch, 29. August 2012

"Wir lassen unsere Schule nicht alleine!"

Am Mittwoch, 29.08.2012

laden wir wieder ein:


"Wir lassen unsere Schule nicht alleine!"

Ab 18 Uhr

treffen wir uns auf dem

 Kirchplatz vor St. Tertulin ..

Ergänzung:
Bitte wieder an Kerzen denken - wir wollen den Schriftzug "SOS" wieder zu leuchten bringen ...
Der Elternbeirat

SOS - auf Geburtstagsfeier ...


Montag, 27. August 2012

Tertulin der 10.

Servus I bin´s der Tertulin

 Auweh war das heiß!! – Das hält der beste Geist nicht aus!
 
 Irgendwie macht sich das auch allgemein bemerkbar, denn wie mir scheint sind ganz viele Leute, die ihr versucht habt zu kontaktieren gerade im Urlaub und daher gibt es auch nur sehr wenige und spärliche Reaktionen.

Doch lockerlassen tut ihr nicht – an der Mahnwache waren ja wieder ganz viele Leute da.
 Was freue ich mich da immer wieder.
 Erst war es ja wieder so heiß und die Heidi hat erzählt, von der Kerze und so.
Dann war ja auch hoher Besuch da.
 Irgendwie finde ich es schön, dass ich nochmal einen Politiker umarmt habe, der sich ja – wie zu lesen steht – für die Jugend einsetzt. Mal sehen, ob und wie sein Besuch bei uns nachwirkt!

 Meine Lieblingszeitungsfrau war auch wieder da – hach hab ich mich gefreut.
 Und sie hat ausrichten lassen, wo das tolle Banner überall zu finden war und zu finden sein wird.
Die Leute vom Kurier sind schon super – bis auf den Berg haben sie es mitgenommen.
Super. Jetzt soll es nach Berlin und Erfurt und München.

 Die Kerze geht ja auch noch weiter rum.
 Zuletzt war sie ja in Grafenaschau und wie man hört ist der Pfarrfesttermin für Eschenlohe auch fix.  Benediktbeuern, zur Mahnwache hier, Großweil, Habach  und Iffeldorf -
das sind die nächsten Stationen.
 
Das freut mich so arg, da hab ich gleich einen Überschlag mit der Hängematte gemacht *kicher*.

 
Die letzte Zeit habe ich mal versucht in die Schülerinnen hineinzuhören, was sie so alles probieren und welche Ideen sie so haben.
 Viele wollen einfach grad nur Urlaub machen und sich eine verständliche Auszeit nehmen.
Dabei kommen aber ganz tolle Bilder nicht zu kurz – egal ob im Europapark – von wo es eine richtige Flut von Bildern gibt - , auf entlegenen Erdenflecken oder sogar in Ägypten, wo der Papa einer Schülerin dann zum Steine schleppen angeheuert worden ist.
Sogar ganz oben vom Karwendel und aus Nebraska kommen Bilder.
 Mein Geist ist immer bei Euch – so ist das gut.
 Viele schreiben auch nach wie vor Briefe und Leserbriefe, das finde ich besonders gut.
 Auch ist der T-Shirt-Vertrieb nach einer Sommerpause wieder angelaufen und mein Freund der Alpspitzgeist soll seines demnächst bekommen.


Nun hab ich die heißen Tage über ja nicht so viel gemacht, aber da es im Kloster schön kühl ist, konnte ich die Gelegenheit mal nutzen, mich zu informieren, wie das so ist mit der Kirche.
 
Als Schul- und Klostergeist will man ja informiert sein:
Da ist also der alleroberste Chef von der Kirche, seine Heiligkeit der Papst,
danach kommen dann schon die Herren Kardinäle.
 
 Na sauber, dann wundert es mich nicht mehr viel, warum unsere Eminenz von niemandem das Wasser gereicht bekommen kann und reihum die Hebel zum Steuern in der Hand hält. 

Eine E-Mail für die breite Masse hat es auch mal wieder gegeben.
 Dieses Mal vom Herrn Ministerpräsidenten,
 der mitteilen lässt,
 dass ja die Politik nichts dafür kann,
 wo der Träger der Schule doch die Erzdiözese ist.

 Mich macht das wütend.
 Und wenn ich früher immer auf den Petrus geschimpft habe, dass er sich mit dem Wetter zusammennehmen solle, dann möchte ich heute schon gern mal an seiner Stelle als Wettergeist fungieren.
Da würde es Blitzen und Donnern - nicht nur bei uns !!!

Eins schämen sollten sich die Offiziellen schon.
So langsam wird mir bewusst, dass da nicht erst seit kurzer Zeit Sachen hin und her geschoben werden.
Traurig traurig ist das Alles.

 Ja ihr Lieben, der Tertulin ist wirklich mächtig sauer.
Die Mädeln geben sich so viel Mühe,
um ihre Schule zu erhalten,
 um weiteren Generationen die Möglichkeit zu geben,
 hier in einer Schulfamilie unterzukommen,
wo um so gut wie jeden geschaut wird.

 Die wildesten Überlegungen werden angestellt – ich habe sogar schon von einem Ranking unter den unverheirateten Fußballspielern mit den rot-weißen Vereinsfarben gehört.
Da hab ich heut gleich selber mal nachgesehen,
 also der räumlich nächstgelegene ist ja leider schon an eine sehr hübsche Frau vergeben und der Kapitän ist erst Papa geworden.
 Hmmmmm in der Innenverteidigung ist jedoch ein junger Schwabe angesiedelt,
 der ein möglicher Heiratskandidat sein könnte.
 Sehr emotional das Alles –vielleicht sollte man es mit Glücksspiel versuchen?
 – Wie meinen?

- Glücksspiel ist nichts für einen Klostergeist von wegen Bibel und so?
Also wirklich, als ob sich da jemand daran halten würde!
Der liebe Jesus hat mal gesagt: Lasset die Kinder zu mir kommen!
Und was ist – die Tür von der Schule hier wird ihnen vor der Nase zugeschlagen.
Zeitgleich geht aber auch das Jammern von wegen Fachkräftemangel um.
 Irgendetwas läuft da schwer verkehrt.

 Jetzt hab ich für einen kleinen Geist ganz schön gewettert,
aber wenn ich euch begleiten soll, dann muss ich auch mal Fakten aufs Tablett bringen.

Es würde mich freuen,
 wenn ihr weiter mit so starkem Einsatz
und mit Liebe für eure Schule
und ihre Zukunft einstehen würde.


Vergesst nicht – ich bin bei Euch – 

Euer Tertulin – Geist von Schlehdorf
 
 
(Michaela Buder / 8-2012)

Sonntag, 26. August 2012

Kerze auf Reise ...

Grafenaschau - 26.08.2012
 
 

 
 
 

 

 

Hacker-Pschorr-Arena - 25.08.2012

Kurz vor dem Spiel ECT : SC Riessersee - 25.08.2012 - Wir wurden eingeladen... vielen herzlichen DANK !!!




Kurz vor Beginn - da waren noch "Standbilder" möglich ... Wir danken für den super-interessanten Abend !!!

Samstag, 25. August 2012

Heute ... sind wir ...

... auf "Einladung" beim Eishockey in der Hacker-Pschorr-Arena Bad Tölz ..
Freundschaftsspiel
Bad Tölz : SC Riessersee

USA - Nebraska ... meldet sich ...

Vor dem Capitol in Lincoln/Nebraska
Das Bild spricht für Sich - woher es kommt ??


Sonntag, 19. August 2012

Einfach nur ehrlich ... DANKE !!

Kerze auf Wanderschaft

Schöffau - 19.08.2012 - 8:00 Uhr









Uffing - 19.08.2012 - 10:00 Uhr









Tertulin der 9.


Servus – I bin´s der Tertulin


„Sär geerte Tamen und Heren…“
Ui das schaut aber komisch aus… - Ach servus, da seid ihr ja wieder.

 Ich sag es Euch, es ist schon ein hartes Brot, so ohne Deutschlehrer ganz wichtige Briefe zu schreiben. Dabei möchte ich doch auch so gerne mal einen Leserbrief schreiben, damit meine Mädchen wissen, dass ich zu ihnen stehe. Es gelingt mir nur nicht recht. Der nette Mann vom Merkur hat gesagt, meine Geschichte wäre recht für ein Kinderbuch und die Leute vom Gelben Blatt haben mich ja abgedruckt. Aber jetzt weiss ich nicht so recht weiter – ich glaube, da brauche ich weiterhin so toll Eure Hilfe. Ganz im Sinne der Schule, wie die Frau „Retürn“ so schön gesagt hat.


Da geben sich so viele richtig Mühe – habt Ihr den Herrn Sprecher vom Fischerstechen in Seehausen gesehen? Fesch sah er aus, mit Lederhosen und Schlehdorf T-Shirt.
Das war so recht nach meinem Geschmack.


Oder die Mädeln in ihre Dirndl, die unsere Kerze begleiten – das ist auch recht schön anzusehen. Wirklich lustig finde ich die Idee von Familie „Enter“ – die sind bei der großen Maus im Winterland gewesen und haben sich hoch Vier mit den T-Shirts ablichten lassen. Ja es gibt sogar ein Bild vom Pharaonenland, wo unser Schriftzug in den Meeressand gelegt ist. Und das Interview vom Radio hab ich mir auch nochmal angehört. Sehr netter Mensch, der Mann der da im Radio wohnt. Wirklich.


Letzten Samstagabend hab ichs krachen lassen. Da war in Benediktbeuern Sommerkellerfest und der Holzwurm hat gesagt, da muss man gewesen sein. Flux also das Navi programmiert und ganz vorsichtig übers Moor hingesteuert. Mensch war das kalt – hab mich eine Weile bei der Heidi in die Fleecejacke gekuschelt und ihr mit der Radlerhalben geholfen bevor ich wieder heim bin. Die Lichterln anschauen.
 Den Lumumba (Kaba mit Rum) hätte ich wohl lieber nicht trinken sollen – ich hab dann lauter Sternschnuppen bei der Nacht gesehen. Allerdings habe ich mir dann ganz oft auch was gewünscht. Am Montag habe ich dann gelesen, dass das wirklich Sternschnuppen waren, von den Perseiden und noch dazu in der Laurentiusnacht. Wenn da mein Wünschen mal nicht geholfen hat.


Mittwoch wart ihr ja wieder bei mir. Ach war das schön! Die Kerzen sind erneuert und sogar von den bedeutend länger zurückliegenden Jahrgängen waren wieder Herrschaften da. Genauso, wie der nette Mann mit dem lustigen kleinen Auto. Und so schön gesungen habt ihr. Mein Lieblingsmarienlied und dazu noch das schöne Gebet für die Mutter Maria ....


 Manchmal mag ich schon arg in meinen Kittel reinjaulen, so schwer ist es mir ums Herz, wenn ich sehe, dass so Garnichts weitergehen mag. Doch dann rollt irgendwo wieder ein kleiner Stein und es geht weiter.


Was ich ja mit Freuden beobachte, dass auf dem gemeinsamen Weg bei einigen aus einem kleinen „ich“ ein großes gemeinsames „WIR“ wächst. Ich wünsche Euch viel Kraft!

Ein bisserl Blödsinn hab ich auch machen müssen diese Woche – die Frau Elternbeiratschefin hatte nämlich ein Zettelchaos (vor lauter Berichterstattung) und da hab ichs am Donnerstag ausgenutzt, dass der gefährliche Wuff geschlafen hat und dann bin ich ganz leise zu ihr in die Küche geschlüpft und habe ihr Mut zugesprochen beim Ordnen.
 Naja eigentlich wollt ich Wirbelwind spielen, aber die Frau ist immer so fleissig und irgendwie immer überall, da wollte ich ihr lieber Mut zusprechen.


So, ich muss jetzt aber ganz ganz dringend los, ich habe nämlich noch ein Geheimprojekt vor.
 Dazu muss ich noch ein paar Backbücher studieren. Hätte ich nur bei der netten Schwester mit dem fliegenden Gewand und dem Luftballon mal Unterricht gehabt, dann wüsste ich ja wie das Teiggemantsche so geht, aber jetzt hab ich echt ein Problem. Naja bis ihr am Mittwoch wiederkommt, werde ich das schon gelöst haben.


Ich freu mich auf Euch und ich bin immer bei Euch, egal ob ihr hier seid und neue Aktionen plant oder ob ihr im Urlaub seid und neue Energie sammelt.



 Euer Tertulin – Geist von Schlehdorf

(Michaela Buder 8/2012)

Donnerstag, 16. August 2012

Gebet d. Mahnwache am 15.08.2012

maria
mutter des wortes
du hast das wort
das ursprüngliche wort
bewahrt
aufgehoben
über die Zeit gerettet
durch die inflationen des wortes
hindurch gerettet
du maria
mutter des wortes
du hast uns gelehrt
das wort lebendig zu erhalten
lebendig weiterzusagen
du hast uns gelehrt
das wort mit unserem
herzblut
 zu nähren


wilhelm willms 

T-Shirts im Alltag ... Europa-Park Rust ...


Europa-Park Rust 16.08.2012

Fam. Hansch - Vielen herzlichen Dank !!


Kerze auf Wanderschaft ...

Termine:

18.08. / 19.08. Schöffau / Uffing

22.08. Mahnwache Schlehdorf

25.08. / 26.08. Grafenaschau

29.08. Mahnwache Schlehdorf

01.09. / 02.09. ??
05.09. Mahnwache Schlehdorf

04.09. Großweil

08.09. / 09.09. Habach

12.09. "Wir läuten das Schuljahr ein!"

13.09. Schulanfang - Schlehdorf

Mahnwache am 15.08.2012

Maria Himmelfahrt -
Mahnwache "Wir lassen unsere Schule nicht alleine!!"



Unterstützung aus dem Jahrgang 1957 - 1960



Musikalische Unterstützung aus Reihen der Missions-Dominikanerinnen - vielen Dank!


Sr. Josefa in helfender Aktion

XXL - Unterstützung - vielen herzlichen DANK!


Offensichtlich fehlt das Essen vom "Fischerwirt" - Spätzle mit Soße

Mittwoch, 15. August 2012

T-Shirts - Im Alltag ..... vielen DANK !!

"Fischerstechen" - in Seehausen / Staffelsee
15.08.2012
 


Kerze auf Wanderschaft - Frauenrain

Maria Himmelfahrt - 15.08.2012

 




Drei der zukünftigen Fünftler aus Antdorf  - Schuljahr 2012/13

Drei neue Schülerinnen, zwei "Schlehdorferinnen" und eine Ehemalige - vielen herzlichen DANK !!

Sonntag, 12. August 2012

Kerze auf Wanderschaft - Obersöchering - 12.08.2012

Obersöchering - "Frauenkirche" -
Gottesdienst 8:45 Uhr  
Kurz vor Gottesdienst - Ende ...



Platz direkt vor dem Altar


Jesus auf der Osterkerze in der Frauenkirche

Samstag, 11. August 2012

Kerze auf Wanderschaft ...

... am Sonntag, 8:30 Uhr, ist die Kerze in Obersöchering (Frauenkirche)
im Rahmen des Gottesdienstes, den der Abt von Scheyarn dort hält.

Tertulin der 8.

Servus- I bin´s der Tertulin

 Hallo, da bin ich schon wieder! Ehrlichgesagt, ich hab grad ein ziemlich bewegtes Geisterleben – gemütlich Olympia anschauen, so wie ich mir das für den Beginn der Sommerferien vorgenommen hatte fällt total aus, aber gut, es gibt halt viel Wichtigeres.

 Momenterl, jetzt muss ich grad mein Spukgewand von gestern Abend schnell in den Wind hängen. Ja, ich hab schon wieder Wäsche waschen müssen. Gestern war ich nämlich Fuchs Teufels wild und hab mich austoben müssen.
So was, da hab ich mich gestern Früh so gefreut – und vom Mittwoch muss ich Euch dann auch unbedingt noch erzählen.
 Eine so einen netten Brief hab ich vom Ordinariat bekommen.
 Wirklich ich hab gedacht, jetzt – jetzt geht was weiter, wir haben einen Meilenstein geschafft.
Doch dann schau ich in dieses soziale Netzwerk rein und da kam auf, dass genau denselben Text noch viele andere von Euch bekommen haben.
 Uuuuuuuuuuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiihhhhhhhhhhh ja, ich war „emotional berührt“…
 aber gleich sowas von, dass ich nüber zur Autobahnbaustelle geflogen bin.
Den großen Bums wollt ich mir sowieso anschauen, aber dann bin gleich mit reingefahren in diese tolle Explosion und hab mich da ausgetobt.
 Ja sagst mal, wo gibt es denn sowas?
 Naja in jedem Fall hab ich mich so richtig mit Krach und Bum und Radau ausgetobt … mit der Folge, dass mein schöner Spukkittel total verstaubt war.


Danach hab ich mich aber schnell in meine Hängematte gekuschelt und mir eine heiße Milch gegönnt. WAS man als kleiner Schulgeist nicht alles mitmacht:
 Mittwochfrüh habe ich Euch ja erzählt, wie sehr ich mich auf den Abend freue. Und das war auch so richtig, richtig toll.
Schon so gegen 17.30h sind die ersten Menschen gekommen und haben angefangen die Kerzen zu erneuern. Den Herrn Bürgermeister im T-Shirt hab ich auch gesehen, der hat ganz fest mit dem wichtigen Mann aus der Politik gesprochen.
Ja und dann wurden es immer mehr Menschen. Toll – ich hab mich so gefreut.
 Hab mal hier und mal da bei den Gesprächen gehorcht.
Ferienplanungen und Bildermachen mit dem „S.O.S – Rettet die Realschule Schlehdorf“ war da ein Thema und wen man noch anschreiben könnte, und wer welche Antworten bekommen hat.
Und dann hab ich plötzlich was von „Gelbes Blatt“ und meine Geschichte abgedruckt gehört.

Uiiiiiiiii *schüchtern schau*, ja super – da hab ich dann später ganz lieb hingeschrieben und mich bedankt.

Auch den Damen aus meinem persönlichen Fanclub hab ich später noch per Email ihre Wünsche erfüllt *fröhlichzuwink*.
Meine Lieblingsfrau von der Presse war auch da *zuzwinker* und der nette Mann mit dem lustigen kleinen Auto, sowie der Herr Altbürgermeister von der anderen Seeseite *höflich noch nachträglich zum runden Geburtstag gratuliere*.
 Und als dann der Schulchef kam, hat auch die Frau Hofmann nicht mehr so rumbrüllen müssen.
 Ich hab mich dann mal auf ihre Schulter gesetzt und gehört, was die Gute so zu erzählen hat.

Darüber hinaus hab ich ja glatt vergessen, von ihrem Kuchen zu naschen. Sie hat viel erzählt, was in letzter Zeit so passiert ist:
 Ein Gespräch mit dem Herrn Spaenle, der ja richtig lustig sein muss, denn der traut sich nix zu kommentieren und hat dafür zur Kenntnis nehmen dürfen *kicher*.

 Und dann die Kerze – ich staune ja, die ist sooooooooo super schön, ich hab ja in der Nacht dann gleich in der Kapelle bei ihr geschlafen. Verpetzt mich blos nicht bei den Schwestern, da bin ich nämlich normalerweise nicht so oft, aber die Kerze konnte ich echt nicht alleine lassen, die ist so toll.
 Danke schön und Vergelt´s Gott!

 Von Heidis Schulter hat mich die allerneueste Zahl der bisherigen Unterschriftenauszählung runtergefetzt:
 16.000
und ich weiss, dass an ihrem Auto abends nochmal Listen hingen und noch viele bei ihr eintrudeln und ganz fleißige Menschen immer noch auszählen.
 Danke.
 Und dann die neuen Idee…. Ihr wollt mich jetzt hier zu Hause wirklich jeden Mittwoch besuchen?

 Ich freu mich ja so. Ihr könnt aber auch zwischendrin kommen und die Kerzerl wieder entzünde oder auswechseln. Ich mach auch keinen Blödsinn und puste sie zwischendrin mal aus *ganz fest verspreche*, das ist nämlich schon sehr schön so. Absolut spukbegeistert bin ich ja von der geplanten Aktion mit den Glocken. Hermann, das gibt ein Gedöns, das hat noch keiner gesehen.

 Gerade als ich mich darüber wieder eingekriegt hatte und mal so den Platz auf der Schulter vom Herrn Bürgermeister aus Benediktbeuern ausprobiert habe – auch sehr bequem bei dem netten Mann – fing die Heidi an, irgendwas von Radio Oberland und Liveinterview zu erzählen.
Blöd nur, dass ich da grad überlegt habe, wie ich ganz olympisch rüber hopsen kann zum Herrn Bürgermeister aus Großweil, da habe ich nicht ordentlich zugehört.
Erst als es dann darum ging, dass man Fotos machen soll für „Dahoam is Dahoam“ bin ich neugierig geworden.
 Ich glaub ich muss doch mal bei irgendwem Modell sitzen und mich malen lassen, damit ich da auch mitmachen kann. Bis es aber soweit ist, wäre es super, wenn ihr mithelfen könntet.

 Der Elternbeirat hat sich dann noch zurückgezogen um zu beraten, vorher wurden aber noch fleißig Fotos gemacht und noch Informationen ausgetauscht.
Zum Beispiel wie das mit dem „Return oder Enter“ in dem sozialen Netzwerk so funktioniert und dass ich nicht „Tertülin“ heiße, und wie das mit dem Zeitungslesen im Internet so klappt
. Die Ersten haben schon angefangen zu telefonieren, damit unsere Kerze auf die Reise gehen kann.

Es surrt und brummt. Eigentlich wollte ich ja noch auf einer Grillfete vorbeischauen – aber ich glaub, das war so eine Männersache, da wollte ich dann nicht stören.

Kurzzeitig habe ich noch einen Austausch mit dem netten Holzwurm gehabt, der ja das mit dem „E“ schon garnichtmehr so schlimm findet und mir eine Sonnenblume mitgebracht hat.
Toller engagierter Mann.

 Wie gesagt, die Nacht habe ich dann in der Kapelle verbracht und am Morgen habe ich mich dann nochmal schlau gemacht wegen dieser Radiosache.
Uffz, ich glaub ich hab einen neuen Freund – den Herrn Alpspitzgeist und die Leute von Radio Oberland – die habe ich ganz fest umarmt und dann haben die sich wirklich viel Mühe gegeben und waren total nett.
Woher ich das weiß?
 Ja meint Ihr wirklich ich lasse da irgendwen, der sich zu einer Aktion aufmacht alleine?
 Nenene ich bin da schon in jedem ein bischen drin.
 Jetzt hoffe ich blos, dass das in der großen weiten Radiowelt alles so richtig ankommt.


Naja und wie schon erzählt, habe ich mich danach ein bischen ausgetobt.
Auch ein kleiner Schulgeist muss mal toben, damit er dann wieder fit ist und in jedem von Euch weiterkämpfen kann.

 Bitte lasst nicht locker, schreibt Email, (Leser-)Briefe und macht gut durchdachte Aktionen, tragt Eure TShirts und wir sehen uns
 – immer am Mittwoch! -

Ich bin bei Euch!


Tertulin – Geist von Schlehdorf (Michaela Buder 8/2012)

Servus - I bin´s da Tertulin ...

So schaug´I aus ....

Freitag, 10. August 2012

Kerze auf Wanderschaft - Ohlstadt

Gottesdienst
Anläßlich des Patroziniums 10.08.2012 - 19 Uhr


Patrozinium Pfarrkirche Ohlstadt - 10.08.2012




Anwesende Schülerinnen  v. St. Immaculata Schlehdorf



Kerze auf Wanderschaft - Obersöchering

Frauenkirche Obersöchering -10.08.2012 - Morgengottesdienst